Fanfarenzug Stadt Aach
 

 

 

 



Von einer Gruppe verkleideter Landsknechte, die der Narrenzunft Quellwasser Aach angehörten, wurde 1958 der Fanfarenzug unter dem Namen „Fanfarenzug Aach“ gegründet.

Erster musikalische Leiter und Stabführer war Ernst Wiedenhorn.

Durch Beschaffung von Marschtrommeln und Fanfaren wuchs in den kommenden Jahren der Fanfarenzug von 9 Gründungsmitglieder stetig und schon anfangs der 60ger Jahre waren es rund 20 Aktive.

Nach einigen Verhandlungen wurde 1960 der Fanfarenzug vom Narrenverein in die Feuerwehr übernommen.

1963 wurde der Tambourstab an Willi Klingele weitergereicht.

 Bis ins Jahr 1969 spielte der Fanfarenzug in unterschiedlicher Besetzung an zahlreichen Anlässen und Auftritten.

Nach Zerwürfnissen mit der Feuerwehr, von der man sich trennte und dem Wiederanschluss zum Narrenverein verkleinerte sich die Anzahl der Aktiven in den darauffolgenden Jahren  so sehr, das im Oktober 1970 der „Fanfarenzug Aach“ in seiner damaligen Form aufgelöst wurde.

Aber einige Unentwegte fanden sich die nächsten Jahre an der Fasnacht immer wieder zusammen um die Fanfaren erklingen zu lassen.

Beim Narrentreffen 1977 nahm zum ersten Mal wieder eine geordnete Formation von 17 Trommler und Bläser des ehemaligen Fanfarenzugs teil.

Dieser Auftritt sollte die Wiedergeburt des Fanfarenzugs werden.

Denn am 16. März 1978 wurde der „ Fanfarenzug Stadt Aach“ von 22 Mitgliedern als eigenständiger Verein neu gegründet.

Als 1. Vorstand wurde Hans-Peter Bretz gewählt. Als 1.Stabführer übernahm Wolfgang Leidolt die musikalischeLeitung.

Am 01.08. 1979 trat der Fanfarenzug dem Landesverband der Spielmanns- und Fanfarenzüge in Baden- Württemberg e.V. bei.

Im Mai 1980 wurde die jetzige Paradeuniform angeschafft und beim damaligen Altstadtfest eingeweiht.

Im März 1984 gab Wolfgang Leidolt den Tambourstab an Wolfgang Gohm weiter.

Es folgten in den nächsten Jahre zahlreiche Auftritte in der näheren Umgebung aber auch Auftritte in München und Frankreich.

In dieser Zeit wurde 1983 das 25 jährige Jubiläum seit Gründung und 1986 das erste Aacher Altstadtfest,  damals „Aacher Markttage“,  abgehalten.

Das Jahr 1987 stand voll im Zeichen der Umstrukturierung des gesamten Instrumentariums.

Ziel  war es durch Verwendung reiner Naturtoninstrumente die Fanfarenmusik im ursprünglichen Sinne aufzubauen. Innerhalb kürzester Zeit wurde das ganze Repertoire auf Naturton umgestellt und zusammen mit dem Fanfarenzug Narrizella  Ratoldi in jahrelangen gemeinsamen Proben und Auftritten im In- und Ausland gespielt.

21. März 1992 legte Hans-Peter Bretz sein Amt als 1. Vorstand nieder und Wolfgang Gohm übernahm neben seinem Amt als Dirigent auch den Vorsitz des Fanfarenzugs.

Bis am 9. März 1996 Bettina Schroff, als erste Frau, die Geschicke des Fanfarenzugs als Vorsitzende übernahm.

Gleichzeitig mit seinem Vorstandsposten gab Wolfgang Gohm im  selben Jahr auch sein Amt als Stabführer auf.

Ende 1996 konnte für das Stabführeramt  Enrico Rimmele gewonnen werden, der die musikalischen Geschicke die nächsten 19 Jahre leiten sollte.

Am 21. März 1998 wurde Petra Käfer, als nächste Frau, in das Amt des Vorsitzenden gewählt.

Bis Ende der 90er Jahre stieg die Zahl der Aktiven stetig und die Auftritte und Ausflüge nahmen  auch Anfang des neuen Jahrhunderts immer weiter zu.

Am 23. März 2002 brachte den nächsten Vorstandswechsel. Petra Käfer gab Ihr Amt ab und als Nachfolger wurde Thomas Stützle gewählt. Der dieses Amt bis zum heutigen Tag bekleidet.

Bei der Generalversammlung am 27. März 2004 wurde die Stadtwache Aach als Unterabteilung des Fanfarenzugs aufgenommen.

Weitere Neuzugänge in den ersten Jahren des neuen Jahrhunderts brachte die Zahl der Aktiven an die 40er-Marke. Auch die Zahl der Auftritte unterm Jahr stieg auf über 30 .

50 Jahre Fanfarenzug Stadt Aach wurde 2008 gefeiert. Mit einem Festakt im April und einem großen Fanfarenzugtreffen während des Aacher Altstadtfests im Juni.

Die nächsten Jahre waren geprägt durch viele Proben und noch mehr Auftritte. Da waren Ausflüge und Auftritte in und nach Südtirol, Ungarn, Passau, Neustadt an der Weinstrasse,  Frankreich, auf der LAGA, Nürnberg,  beim Tattoo in Singen, auf der Ruine Hohentwiel , beim Viererkonzert in Nusplingen und Wehingen und vielen anderen Festen, Jubiläen, Umzügen und Treffen.

 21. April 2015 gab Stabführer Enrico Rimmele die musikalische Leitung an die Tambourmajorin Christine Bader weiter.

5. Juni 2016  Ehrung von Wolfgang Gohm und Josef Stützle für  50 Jahre aktive Mitgliedschaf im Fanfarenzug der Stadt Aach.

60 Jahre Fanfarenzug Stadt Aach. Am 21. April 2018 feierte der Fanfarenzug mit vielen Aktiven und Ehemaligen sein Jubiläum mit einem Festakt.